Seifenkistenrennen




Seifenkistenrennen 2013



Liebe/r Rennteilnehmer/in,
zuerst einmal ein herzliches Dankeschön für Deine Anmeldung. Wir freuen uns schon auf einen schönen Renntag mit Dir. Auf den folgenden Seiten findest du alles Wichtige über das Rennen.

Termine:
Sonntag 28. Juli 2013, 11 Uhr: TÜV-Termin
Bitte finde Dich mit Deiner Kiste rechtzeitig an der Startrampe ein, damit Deine Seifenkiste überprüft werden kann. Besonderer Wert wird hierbei auf Bremsen, Lenkung und eine stabile und solide Verarbeitung gelegt. Bitte beachte diese Bauteile auch schon beim Bau Deiner Kiste. Dies dient vor allem Deinem Schutz. Falls die Bauteile zum TÜV-Termin nicht passen, reicht oft die Zeit nicht mehr große Veränderungen durchzuführen.

Sonntag 28. Juli 2013, 13 Uhr: Qualifying und Bewertung der schönsten Kiste Endlich geht's los und Du kannst Dich und Deine Kiste mit den Anderen messen. Bewertet wird wie schon in den letzten Jahren die höchste Geschwindigkeit. Du hast dazu zwei Läufe. Hierzu darfst Du nun auch Deine ganze Familie und Freunde einladen. Dieses Jahr wird wieder die schönste Seifenkiste prämiert. Gib Dir deshalb Mühe und lass Deine Kreativität spielen. Die Bewertung wird nicht von uns durchgeführt, sondern von Deiner Mutter/Oma/Tante oder anderweitigen Dir vertrauten weiblichen Person. Deshalb solltest Du Sie mit zur Startrampe bringen.

Sonntag 28. Juli 2013, 14 Uhr: Start des Rennens
Gestartet wird wieder in zwei Gruppen und es fährt Jeder gegen Jeden. Die Innen- und Außenbahn wird wieder vor jedem Start verlost.

Sonntag 28. Juli 2013, ca. 16 Uhr: Knallhartes Väterrennen
Nun kann sich Dein Vater bzw. Mitbastler unter Beweis stellen.

Regeln:
(Falls Du hierzu Fragen hast, setze Dich bitte schnellst möglichst mit uns in Verbindung. Preith-gibt-gas@gmx.de)
- Funktionsfähige Lenkung
- Funktionsfähige Bremsen, welche fest mit der Karosserie verbunden sein müssen. Achte hierbei darauf, dass die Kiste nicht durch eine einseitige Bremse in eine Richtung abgelenkt wird
- Jegliche Antriebsarten (Motoren, Hände, Füße usw.) sind verboten
- Maximalgewicht der Kiste ohne Fahrer 40kg
- Maximale Breite 1,50m
- Maximale Länge 2m
- Die Seifenkiste muss mindestens drei Räder haben
- Sie darf kein Fertigprodukt (Ketcar, Bobbycar...) sein
- Schutzhelm und Schutzausrüstung muss während des Rennens getragen werden
- Gewichte an Körper und Kleider der Fahrer sind verboten
- Die Seifenkisten müssen solide und stabil verarbeitet sein
- Eine Seifenkiste darf maximal von zwei Fahrern/Teams getrennt benutzt werden. Diese fahren dann in unterschiedlichen Gruppen im Vorrennen. Ein weiteres Mal darf die Kiste während dem Väterrennen benutzt werden.
- In einer Kiste dürfen maximal zwei Personen sitzen
Weitere Tipps zum Bau findest Du auf unserer Homepage www.sll-ev.de
Rennstrecke:
Es wird auf der gewohnten Strecke zwischen Sportheimparkplatz (Altglascontainer) und Griesweg gefahren. Hierzu wird auch wieder eine Startrampe eingesetzt. Achtet bitte deshalb auf genug Bodenfreiheit.
Bitte überprüf bis zum Rennen regelmäßig Dein E-Mail-Postfach. Bei Fragen unsererseits werden wir Dich auf diesem Weg kontaktieren. Auf den nächsten Seiten findest Du einen Fragebogen zu Deiner Person, dies macht uns die Moderation des Rennes einfacher und für die Zuschauer interessanter. Auf der folgenden Seite findest Du einen Haftungsausschluss. Lass diesen bitte von deinen Eltern unterschreiben und bring beide Zettel zum TÜV-Termin mit an die Rennstrecke (auch die Väter fürs Väterrennen!!!).

Sinnvolle aber nicht zwingende Baueigenschaften
- Stabiler Überrollbügel (mindestens 10 cm Abstand zum Helm sinnvoll)
- Sicherheitsgurt oder Automatikgurt
- Schwerpunkt der Kiste: möglichst tief anlegen, das heißt, der Fahrer sollte so niedrig wie möglich sitzen (üblicher Abstand Kiste-Boden: 10-15cm, nicht mehr sonst Umkippgefahr!!)
- Es wäre unvorteilhaft die Karosserie aus Materialien wie z.B. Pappmasche zu bauen, da der Fahrer bei einer Kollision so eher aus der Kiste geschleudert werden könnte.
- Der Achsstand sollte nicht zu knapp bemessen sein, um eine gute Spurstabilität zu erreichen: 1,0 m bis 1,5 m zwischen Vorder- und Hinterachse bei einer Gesamtlänge von ca. 2 m haben sich bewährt.
- Beim Bau sollte auch an den Transport der Kiste gedacht werden (wohl meist mit PKW). Denkt also daran, dass eure Kiste ins Auto passen muss, eine Dachmontage kann sehr aufwendig werden.
- Wir freuen uns schon auf Dich, Deine Kiste und ein spannendes Rennen

Deine Schlüssllochluara