Partys




Die Faschingseröffnung des Landkreises

Preith - Eine Faschingseröffnung der wirklich anderen Art hat es auch heuer wieder in Preith gegeben. Die Peep! Party wurde zum zweiten Mal von den Preither Schlüssllochluaran im und am Sportheim veranstaltet und sie erwies sich als wahrer Besuchermagnet. Alle Bereiche waren schon frühzeitig bis auf den letzten Platz gefüllt, was auch den Veranstaltern sichtlich Freude machte. Die Schlüssllochluara hatten auch heuer für die verschiedenen Ebenen ausgefallene Mottos ausgewählt und die einzelnen Räume nach diesen gestaltet. Egal ob im "Wonderland in Pink", im "Fegefeuer", im "Pornowald" oder in der "Zum-Meister-Jäger-Bar", überall gab es Deko, Barleute und Getränke, die genau zum Thema passten. Doch nicht nur die Schlüssllochluara waren entsprechend verkleidet, sondern viele Besucher folgten den Wünschen der Veranstalter und kamen in einfallsreichen, lustigen und auch sexy Verkleidungen. Verbilligter Eintritt und der Kostümwettbewerb "Peep! Casting" waren die Belohnung für die Verkleideten. Der 50Euro-Getränkegutschein für die schönste und einfallsreichste Kostümierung ging in diesem Jahr nach Kaldorf an Markus Nieberler und seine Freunde. Die Jury musste sich darüber ziemliches Kopfzerbrechen machen, da viele Kostüme eine entsprechende Würdigung verdient hätten, doch nur die besten fünf konnten nun mal gewinnen. Auch im musikalischen Bereich wurde den Besuchern wieder eine breite Palette verschiedenster Musikrichtungen geboten. So zeigte die Band DOC aus Walting und Umgebung eine geniale Show, die den Sportheim zum Beben brachte. Mit Rockklassikern, aktuellen Hits und starker Performance hatten sie von der ersten Minute an die Besucher für sich gewonnen. Doch auch Clubbing-DJ High-G und die Party-DJ's Butt Plug und Canero standen diesen in nichts nach und heizten in ihren Bereichen kräftig ein. Überall tanzten und feierten die Besucher, denen deutlich anzumerken war, wie sie es genossen, dass für ihren jeweiligen Musikgeschmack jeweils genau der richtige Sound da war. Der starke Besucherzuspruch, die super Stimmung und die absolut friedliche und lustige Atmosphäre zeigen deutlich, dass sich die Peep! Party schon im zweiten Jahr ihres Bestehens mit Recht als die "geilste Faschingseröffnungsparty im Landkreis" bezeichnen kann. Einen kleinen Einblick in die Party mit Bildern zu den Verkleidungen und alle Infos gibt es auf der Schlüssllochluaraseite www.sll-ev.de, wo die Besucher auch gerne ihre Meinungen zur Peep! Party 2007 ins Gästebuch schreiben können.








Erfolgreicher Vereinseinstand der Schlüssllochluara mit Peep! Party

Ein voller Erfolg war die erste Peep! Party, die in Preith vom neu gegründeten Verein der Schlüssllochluara organisiert wurde. Am vergangenen Samstag wurde pünktlich zum 11.11. die erste, etwas andere Faschingsanfangsparty gefeiert. Sinn dieser Veranstaltung war unter anderem, möglichst viele Besucher in "themenorientierter" Verkleidung begrüßen zu dürfen. Nicht schlecht gestaunt haben die Veranstalter dann, als tatsächlich der überwiegende Teil der vielen Besucher in entsprechender Verkleidung erschien: Schulmädchen, Krankenschwestern, Dominas, heiße Politessen und sogar laufende Computer mit "heißen Seiten" auf ihren Bildschirmen - um nur einige zu nennen - tummelten sich in den fünf verschiedenen Bereichen, in welche das Preither Sportheim diesen Abend unterteilt war. Für jeden Besucher war dabei anscheinend recht schnell der passende Bereich gefunden: Für Sangriafans gab es da die Ballermann-Bar, wo man wie im echten Mallorca natürlich ordentlich "Eimersaufen" konnte. Für Cocktailliebhaber gab es die Mehr-Bar mit Cocktails "bis zum Abnippeln" (oft mehr drin, als man glaubt), in welcher DJ Ischl mit heißen Rhythmen über die kühleren Außentemperaturen hinweghelfen konnte - oder war es doch eher ein Getränk namens "Hot Caipi"? Die Freiraumbar (wie der Name schon sagt) war angesichts der Temperaturen eher etwas für Hartgesottene, konnte aber trotzdem ständigen Besuch verbuchen. In der Kellerbar (incl. einer Bar mit "kurzen" Schnäpsen) mussten alle Besucher aufpassen, um den eigenen Fuß nicht auf den des Nebenmanns zu setzen. Wenigstens konnte hier zeitweise niemand mehr umfallen und musste sich manchmal regelrecht notgedrungen mit allen anderen zusammen im Rhythmus der gespielten Lieder von den DJ's Andrew Agassi und John McEnroe bewegen, was zur Völkerverständigung ungemein beitrug. Die Stimmung war hier bis in die Morgenstunden sensationell. Wer davon genug hatte, konnte sich im Chillout-Bereich mal so richtig losgelöst fühlen. Den guten Gerstensaft schließlich gab es im Saal des Sportheims, in welchem die Newcomerband D.O.C. aus Walting mit Coverrock den Gästen mächtig einzuheizen vermochte. Das besondere an dieser Party war, dass jeder Bereich dem Thema und den Getränken angepasst und dementsprechend dekoriert war. Auch das jeweilige Barpersonal hatte ihre Verkleidung dem Thema gemäß angepasst. Die Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden über den gewaltigen Zuspruch, welchen sie nach eigenen Angaben bei der ersten Auflage der Peep! Party nicht in diesem Ausmaß erwartet hätten. Die Gruppe der Schlüssllochluara besteht seit März 2003 und hatte es sich zunächst zum Ziel gesetzt als Laienschauspielgruppe Jahr für Jahr Persönlichkeiten aus Preith und der Region in Nockherbergmanier während der Bockbierzeit zu "derblecken" (auf die Schippe zu nehmen). Im vierten Jahr ihres Bestehens hat sich die Gruppe nun zu einem Verein geschlossen, welcher das kulturelle Leben in Preith mit diversen Aktionen bereichern will. Erstes Projekt dabei war die Peep! Party. Weitere Informationen über den Verein und natürlich viele Bilder von der Peep! Party sind auf der Homepage unter www.sll-ev.de zu finden, die ständig von Alexandra Lang aktualisiert wird.